Das Erdgeschoß

  • Eingangsbereich
  • Hier gibt es gleich neben der Türe ein großes Schuhregal, wo alle Kinder - und Erwachsenen - ihre Straßenschuhe ausziehen. Außerdem steht hier ein Terrarium, in dem die Kinder unterschiedliche Tiere halten, beobachten und pflegen: Ameisen, Spinnen, Stabheuschrecken. Eine große Tafel zeigt den Plan dieser Woche: Welche (regelmäßigen oder besonderen) Angebote stattfinden, wer zu Besuch kommt, welche Projekte aktuell sind, welche Ausflüge unternommen werden,...

    Bastel- und Essbereich

    Auf der großen, hellen Veranda befinden sich Tische und Bänke. Hier ist auch ein Großteil des Bastelmaterials aufbewahrt. Die Kinder beschäftigen sich mit kreativen Tätigkeiten - zeichnen, malen, werken, handarbeiten. In den Batelbereichen gibt es eine sehr große Vielfalt an Material: Unstrukturiertes Natur-Material, aber ebenso herkömmliche "Schul-Bastelmaterialien" und klassische Bastelbücher und -anleitungen. Hier ist es besonders wichtig, eine übersichtliche und für die Kinder leicht überschaubare Ordnung vorzugeben. Die gut gegliederte Struktur ermöglicht es ihnen, selbständig die Dinge zu finden, damit zu arbeiten und auch alleine wieder wegzuräumen. Die Betreuerinnen geben immer wieder neue Anregungen für Basteleien und Handarbeiten, aus denen meist wochenlange gemeinsame Beschäftigungen entstehen: Perlentiere, -blumen und -sterne, Bast- und Strohkörbchen, Kerzengießen, Batiken, Nassfilzen und Nadelfilzen, Stricken und Häkeln, Weben, Paillettenkugeln, Fensterfarben, Bügelperlen, Origami und Vieles mehr.

    Auf der Veranda wird auch gegessen: Zu Mittag räumen die Kinder ihre Bastelarbeiten weg, und die Tische werden zur gemeinsamen Tafel.

  • Musik-Ecke
  • Ein eigener Musik-Bereich ermöglicht es den Kindern, täglich miteinander zu musizieren. Viele der Kinder lernen unterschiedlichen Instrumenten, etwa Querflöte, Klavier, Blockflöte, oder Gitarre. Das erlernte wird oft an die anderen Kinder weitergegeben, so dass bereits nach kurzer Zeit kleine "Konzerte" stattfinden. Aber auch beim gemeinsamen Musizieren mit Rhythmik-Instrumenten (wie Djemben, Tamburinen, Rasseln, Glocken,..) und Xylophonen haben die Kinder viel Spaß.

  • Bewegungs-Raum
  • Ringe, Trapez, Sprossenwände, Kletterseile, Matten, Trampolin, dazu noch alle Hengstenberg-Materialien! Da bleiben keine Wünsche an Bewegungsansprüche offen. Für Außenstehende ist es oft unglaublich, wie selbständig die Kinder Gruppenspiele (an denen oft die gesamte Schule teilnimmt) organisieren und wie strukturiert von ihnen selbst gestaltete "Turnstunden" ablaufen. Ohne jede Anleitung erarbeiten sie sich Turnübungen an Geräten, Ballspiele, "Zirkeltrainings", Konditionsübungen und Vieles mehr. In diesem Raum finden auch die wöchentlichen "Schülerparlamente" statt.

     

  • Aufführungsraum
  • Die Schule hat einen eigenen Raum für Feste und Aufführungen. Es ist die ehemalige Kapelle (aus Zeiten als das gebäude zum Kloster gehörte). Hier findet das wöchentliche Theaterprojekt statt. Die Kinder studieren auch regelmäßig Tänze ein oder arbeiten an Improvisationen.

     

  • Bau- und Puppenecke
  • Bei den Kindern der Grundstufe ist dieser Raum besonders beliebt. Wenn sie hier arbeiten, tun sie sehr viel für ihre Entwicklung: Gerade beim Bauen mit unterschiedlichsten Steinen und Materialien machen sie immens wertvolle Erfahrungen in Bezug auf Dimensionen und Statik. Alle Erkenntnisse, die sie hier auf der praktischen Ebene sammeln, brauchen sie später beim Erlernen von Physik und Mathematik. Viele physikalische Grundgesetze werden hier spielerisch erlebt und im wahrsten Sinne des Wortes be-griffen. Auch für die Feinmotorik ist das Erbauen von Kappla-Städten oft sinnvoller als stundenlanges Üben von Strichen und Wellenlinien. Sogar Kinder, denen Konzentration schwerer fällt, kommen hier zur Ruhe.

    Auch hier gibt es wieder Hochebenen auf mehreren Niveaus. Die Kinder lieben sie und haben die Möglichkeit nebeneinander zu arbeiten, ohne einander zu stören oder in die Quere zu kommen. Im oberen Stock gibt es Puppenhäuser und Puppen mit einer Kiste voll Gewändern.

    wind