Der Garten

  • Sandkiste
  • Zwei je ca. 30 m2 große Plätze sind für das Spielen und Gestalten mit Sand reserviert. Die jüngeren Kinder bauen hier großteils Dörfer, Straßen, Burgen und Schlösser, aber auch die Älteren kommen immer wieder einmal gerne dem Bedürfnis nach ausgiebigem Graben und Wühlen nach. Manchmal entstehen kunstvolle Skulpturen - oder einfach riesige Löcher und Hügel zum Verstecken oder "Runterkugeln".

  • Wasser-Welt
  • Auf dem Schulgelände befindet sich ein sehr großer Brunnen, der aber nicht mehr für die Trinkwasserversorgung verwendet wird. Er speist nun den "Erlebnisbereich Wasser". Es gibt hier Becken auf verschiedenen Niveaus mit Abflüssen, Überläufen, Rohrverbindungen, Wasserfällen, Schleusen, Dämmen und Rinnen. Alles mündet in einer großen Matschgrube. Hier haben die Kinder nicht nur sehr viel Spaß, sondern sammeln auch wertvolle Vorerfahrungen zu physikalischen Phänomenen wie Strömungsgeschwindigkeiten, Strudeln, Wasserdruck und Funktionsweisen von Schleusen, Mühlen oder Staudämmen. Auch ihre Kreativität wird stark angeregt, und sie erfinden immer neue Gestaltungsvarianten: Wasserräder, Brücken, Tunnel, Überflutungsbereiche, Sümpfe, Kanäle wurden bereits von ihnen selbst dazu gebaut. Auch das Experimentieren mit diversen Materialien in Verbindung mit Wasser und das Studieren der Veränderungen in der Umgebung durch Wasser nehmen breiten Raum ein.

  • Wald
  • Der große Wald, der die Schule umgibt, ist natürlich für die Kinder besonders attraktiv. Sie dürfen zwar nicht das gesamte Gelände von 2 Hektar jederzeit und unbegleitet benutzen, aber es gibt auch in Hausnähe genügend Bereiche, die ungefährlich, leicht zu überschauen, und für Kinder trotzdem spannend sind. Hier bauen sie sich ihre eigenen Hütten und Baumhäuser.

  • Viel Platz für Spiel und Bewegung
  • Rund ums Haus ist eine große Wiese mit Obst- und Kletterbäumen. Sie ermöglicht intensive Gruppenspiele wie "Räuber und Gendarm", an denen oft alle Kinder der Schule - von den Schuleinsteigern bis zu den vierzehnjährigen Jugendlichen - beteiligt sind. Es gibt aber auch ein Trampolin, einen Tischtennis-Tisch, Schaukeln, eine Hangrutschen, ein Klettergerüst, ein Planschbecken, einen Barren, Hügel und Gräben für vielfältige Bewegungserfahrungen. Überdachte Tische und Sessel laden hingegen zum "ruhigen Verweilen" ein: Hier werden Gesellschaftsspiele gespielt, Bastelarbeiten und Zeichnungen gemacht oder einfach Gespräche geführt.

    wind