> Home

Montessori, Dr. Maria

Die große Mathematikerin und Ärztin wusste bereits vor hundert Jahren, dass Kinder konkret "Be-greifbares" viel leichter verstehen und lernen als rein abstrakte Wissensvermittlung. Sie schuf deshalb großartige Materialien, um Kindern abstrakte Vorgänge angreifbar und verständlich zu machen und hatte damit durchschlagende Erfolge. Sehr viele ihrer Materialien haben heute bereits Einzug ins Regelschulwesen gehalten. Der Umgang mit den Kindern, der ihr mindestens ebenso wichtig war, blieb aber vielfach auf der Strecke. Denn ohne der freien Wahl der Tätigkeit, der Beachtung des individuellen Entwicklungswegs und dem Respekt vor der kindlichen Persönlichkeit, ist das Material nur halb so viel Wert. Montessori sah mit zunehmendem Alter ihr Schwergewicht auf der Friedenserziehung, in der Überzeugung, dass Weltfrieden nur durch eine grundlegende Reform der Erziehung (hin zu verantwortungsvollem Handeln) und einen Abbau der Feindschaften zwischen Kindern und Erwachsenen möglich sei ("Erziehung für eine neue Welt").

wind