Wie ist euer Tagesablauf?

In einer Zeit des Fern-sehens, Fern-hörens, Fern-schreibens, Fern-sprechens brauchen Kinder auch das Greifbare, eine Welt, die man anfassen, fühlen und riechen, in der man sich bewegen kann. (Renate Zimmer)

Ankommenszeit ist zwischen 7:30 und 8:30 Uhr. Um 8:30 können die Kinder entweder miteinander frühstücken, oder sie beginnen mit der Arbeit. Bis 11.00 (für die Älteren auch länger) ist "Arbeitszeit": Die Kinder halten sich in den Materialräumen auf und gehen einer Beschäftigung nach, die am Erwerb von Kulturtechniken und naturwissenschaftlichen Themen orientiert ist. Die Tätigkeiten der Kinder werden von den BetreuerInnen individuell begleitet und dokumentiert. Die Konzentration und die freie Wahl des Kindes haben Vorrang: Ein gut beschäftigtes, in die Arbeit vertieftes Kind, wird nicht herausgerissen. Wenn ein Kind hingegen nicht beschäftigt ist, sich offensichtlich langweilt oder gar stört, wird es von den Betreuungspersonen zu einer gemeinsamen Tätigkeit eingeladen.

An so gut wie allen Tagen gibt es auch Angebote von Erwachsenen (regelmäßig Englisch, Geschichte, Mathematik, Französisch, Deutsch). Die Teilnahme ist für die Primaria-Kinder grundsätzlich freiwillig, für die Älteren meist verpflichtend. Jedes Kind nimmt an dem Kurs teil, der für seinen Stand der Richtige ist. In unterschiedlichen Gebieten können die Gruppen ganz unterschiedlich zusammengesetzt sein.

Die Zeit zwischen 11.00 und 12.30 Uhr steht für sozialen Austausch und Tätigkeiten wie Werken, Basteln, Nähen, Bauen, Singen, Tanzen, Gartenarbeit, Spielen, Bewegung im Freien, usw. frei zur Verfügung. Hier finden auch Kreativangebote (Musik, Basteln, Theater) statt. Die Schule hat einen Chor und ein Orchester. Jeden Freitag kümmern sich die Kinder um das Mittagessen - die Älteren alleine, die Jüngeren mit Unterstützung eines Erwachsenen - machen gemeinsam das Schulhaus sauber oder reparieren Dinge.

Von 12.30 bis 13.00 Uhr gibt es ein gemeinsames Mittagessen (fakultativ).

Neben diesen "normalen" Schultagen finden regelmäßig Projektwochen statt, die jeweils einem bestimmen Thema gewidmet sind. Etwa ein Mal im Monat stehen Ausflüge zu interessanten Zielen am Programm.

Es gibt eine Nachmittagsbetreuung bis 16:00 Uhr. An den Nachmittagen werden zusätzlich Kurse (Turnen, Theater, Gartengestaltung, Tanzen, Zirkusworkshop, Physik, Französisch, Zeichnen,...) geboten.

wind